Im 4:41er Schnitt 11,8 km durch Dresden

Ein Sightseeing-Wochenende ohne Laufen hatte FunVorRun-Läufer Andreas Giersberg in Dresden geplant. Der Gedanke hielt genau so lange, bis dem passionierten Läufer in der Stadt ein Banner vom 12. Dresdner Nachtlauf auffiel. Flexibel, wie Andreas Giersberg nunmal ist, plante er um und stand pünktlich um 20 Uhr unterhalb der Altstadt am Start.

Die wunderschöne Strecke führte die Teilnehmer über einen 11,8 km langen Weg entlang der Elbe bis zum “Blauen Wunder”, eine 1891 erbaute Stahlbrücke. Auf der anderen Elbseite ging es über mit Fackeln beleuchtete Wege zurück in die Altstadt.

Andreas Giersberg zeigte sich von der einzigartigen Atmosphäre und der stimmungsvollen Beleuchtung beeindruckt. Nach 55:36 min. lief der FunVorRun-ler als 191. von 1200 Läufern und 14. von 91 der M55 ins Ziel. Schmunzelnd meinte er: “Schade bei der schönen Strecke, dass bei dem Tempo keine Zeit für Fotos blieb”.

Beitrag teilen
FunVorRun Witten
error: