1. Erzbahnlauf in Bochum: FunVorRun-LäuferInnen bildeten teilnehmerstärkste Gruppe

Premiere gelungen: der 1. Stadtwerke Bochum Erzbahnlauf ist Geschichte. Veranstalter TV Wattenscheid 01 hatte den neuen Volkslauf über 10 km als Sightseeing-Lauf ohne Zeitmessung ausgelegt. Zwölf Läuferinnen und Läufer von “FunVorRun Witten” (FvR) stellten dabei die größte Gruppe unter den knapp 300 Teilnehmern.

Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung am Veranstaltungstag wurden immer nur zwei Läufer gleichzeitig mit einem Abstand von 2-Minuten zum vorherigen Laufpaar auf die 10 km lange Strecke gelassen, sodass die Laufgruppe von FunVorRun Witten leider nicht wie geplant gemeinsam starten konnten. “Durch die teilweise eng beieinander liegenden Startzeiten waren aber immerhin die meisten FvRler zeitgleich auf der Laufstrecke unterwegs. Einige trafen sogar unterwegs aufeinander, liefen dann ein Stück zusammen und warteten anschließend im Ziel aufeinander”, freute sich Stefan Cohaupt.

Vom AHAG-Autohaus im Industriegebiet von Bochum-Hamme führte der Weg über einen kurzen, aber knackigen Anstieg hoch auf die nahe gelegene Erzbahntrasse. Über fünf Kilometer in nördlicher Richtung ging es weiter entlang der Bergbaugeschichte mit Fördertürmen im Hintergrund und herrlich blühendem Sommerflieder am Wegesrand bis zu “Holgers Erzbahnbude” in Gelsenkirchen. Passend zur Trinkhalle, an der die ehemalige Eisenbahnstrecke der Kray-Wanne-Bahn auf die Erzbahntrasse trifft, hatte der Veranstalter auch eine Trinkstation für die Teilnehmer eingerichtet.

Der zweite Abschnitt führte in Richtung Westen über die Trasse der Kray-Wanne-Bahn schnurgerade aus nach Wattenscheid. Nach einem letzten Hügel am Fuße der Halde “Rheinelbe” waren die Anstrengungen schnell vergessen, als die FunVorRun-ler schon von weitem die Musik aus dem aus Bundesligazeiten bekannten Lohrheidestadion hörten. Dort führten die letzten Meter eine dreiviertel Runde über die Tartanbahn und dann – dem Gruppenmotto folgend – „lächelnd ins Ziel.“

Schöner Abschluss des Laufs: am Ende nahm die mehrfache Welt- und Europameisterin im Siebenkampf Sabine Braun alle Läufer in Empfang.


Beitrag teilen
FunVorRun Witten
error: