42,195 km um Leverkusen-Opladen – Andreas Giersberg und Marco Schönefeld sammeln Marathons

Kalt war letzte Woche – jetzt konnte sich ein FunVorRun-Quartett bei schönstem Laufwetter auf den Weg nach Leverkusen-Opladen machen. Der in Läuferkreisen als Organisator verschiedener Laufwettbewerbe bekannte Detlef Klatt hatte zum 18. Wupperwiesen Marathon eingeladen.

Zwanzig Läufer nahmen die Einladung gerne an und gingen in einem Zeitfenster von 6 bis 10 Uhr auf die offziell vermessene Strecke durch das Bergische Land entlang der Wupper. Um die klassische Marathondistanz zu meistern, waren sieben Runden über breite, gut zu laufende Waldwege zu laufen.
“Der Boden war nach den nassen Tagen relativ gut abgetrocknet”, freute sich Andreas Giersberg. Der Ultraläufer in den Farben von FunVorRun machte nur 14 Tage nach seinem 200. Marathon da weiter, wo er beim Emsquellen-Marathon in Hövelhof aufgehört hatte. Mit am Marathon-Start auch Marco Schönefeld, der seiner stetig wachsenden Marathon-Sammlung in Oplanden einen weiteren Lauf hinzufügen konnte. Ebenso nutzten seine Frau Silke Schönefeld sowie Lauffreundin Petra Ortwein die Veranstaltung, um ihre Runden zu laufen.

Nach 4:20 Std. finishte Andreas Giersberg auch seinen 201. Marathon. Kurz nach ihm lief Marco Schönefeld über die Ziellinie. Silke Schönefeld lief in der Zwischenzeit einen Halbmarathon in lockerem Tempo. Die 21,1 km reichten Petra Ortwein noch nicht – sie verlängerte ihren Laufweg auf 32 km und schaffte so die längste Laufstrecke in ihrem Leben. Im Ziel gab es einen “großen Bahnhof”, als sie von ihren FunVorRun-Mitläufern mit La Ola Wellen empfangen wurde.

Beitrag teilen
FunVorRun Witten
error: